paedal
pädal – pädagogik aktuell e.V.
und Lernwerkstatt Kita-Museum

Mainstraße 11, 14612 Falkensee
Fon (049) 03322 - 4293223, Fax (049) 03322 - 4297704, info@paedal.de
Kita-Museum
   Dokumente
   nach Kategorien


Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit
in Kindereinrichtungen der DDR

Logo Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit in Kindereinrichtungen der DDR
  Standort aller Dokumente: Lernwerkstatt Kita-Museum, Falkensee

Klick auf die rot markierten Nummern, um Dokumenten-Beispiele anzusehen.
 


>   Verfügungen

>   Anweisungen
>   Richtlinien
>   amtliche Mitteilungen

D V.01 Anweisung über die Weiterbildung der Leiterinnen von Vorschuleinrichtungen der Volksbildung und der Kindergärtnerinnen vom 27.04.1981 (3 Seiten, Sonderdruck der „Verfügungen und Mitteilungen des Ministeriums für Volksbildung“ vom 11.06.1981)
D V.02 Anweisung Nr. 11/83 zu den Aufgaben der sozialistischen Bildung und Erziehung und zur Gewährleistung einer festen Ordnung in den Kindergärten – Kindergartenordnung – vom 23.06.1983 (8 Seiten, Sonderdruck der „Verfügungen und Mitteilungen des Ministeriums für Volksbildung vom 29.08.1983)
D V.03 Anweisung Nr.10/85 zur Ausstattung der staatlichen Kindergärten mit Möbeln vom 23.07.1985 (Broschüre DIN A 5, 38 Seiten)
D V.04 Betriebskollektivvertrag für die Pädagogen und technischen Mitarbeiter im Bereich der Volksbildung des Kreises Potsdam-Land 1989 (Broschüre DIN A 5, 26 Seiten)
D V.05 Anlagen zum Betriebskollektivvertrag für die Pädagogen und technischen Mitarbeiter der Volksbildung des Stadtkreises Potsdam. 1989 (Broschüre DIN A 5, 26 Seiten)
D V.06

Gesamtausstattungsplan für Spiel- und Beschäftigungsmaterial des Kindergartens (Mitteilungen des Ministeriums für Volksbildung“ vom 23.07.1985)

D V.07 Anweisung über die medizinische Betreuung der Kinder in Kindereinrichtungen der Vorschulerziehung vom 14.03.77, zur Durchführung von § 7 der Kindergartenordnung. (1 Seite, Sonderdruck, Minister für Volksbildung)
D V.08 SKUS –Information 19/78: Einführung eines Schnelldienst-Sortiments für Spielzeug und Beschäftigungsmaterial (DIN A4-Seite)
D V.09 Vereinbarung über die Vergütung der Tätigkeit der Kindergärtnerinnen vom 20.03.1970 (2 Seiten, Vereinbarung zwischen Minister für Volksbildung und dem Zentralverband der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung)
D V.10 Hinweise für die von der Kindergartenleiterin im Laufe des Jahres durchzuführenden Belehrungen der pädagogischen Mitarbeiter vom 1.12.1984. (6 Seiten aus Neue Erziehung im Kindergarten Heft 11/1984. S. 234–239)
D V.11 Richtlinien für Kindergärten1946 (1 Seite, aus Müller-Rieger, Monika (Hrsg.) (1997): Wenn Mutti früh zur Arbeit geht … Zur Geschichte des Kindergartens in der DDR. Deutsches Hygienemuseum Dresden. S. 160.)
D V.12 Verordnung über die Pflichten und Rechte der Lehrkräfte und Erzieher (1962). § 13 Auszeichnungen und § 12 Tag des Lehrers, in: Gesetzblatt Teil II Nr. 75 – Ausgabetag: 11 Oktober 1962.


>   Urkunden 

>   Belobigungen
>   Auszeichnungen

D U.01 Belobigung für 100%ige Urlaubsabwicklung (1972) für Kollektiv des Kindergartens vom Hauptpostamt Potsdam (Belobigung der Deutschen Post)
D U.02 Ehrenurkunde für ausgezeichnete Leistungen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden – Mach mit“, Kindergarten Händel-Allee Falkensee, 1975 (Unterzeichnet: Nat. Front d. DDR und Rat der Stadt, Bürgermeister)
D U.03 Urkunde über die aktive Mitwirkung beim VII. Fest des Volkskunstschaffens, Kollektiv des Kindergartens Erich-Weinert-Straße Potsdam. 1976 (Urkunde des FDGB. Unterzeichnet: Vorsitzender des Kreisvorstandes Unterricht und Erziehung)
D U.04 Urkunde „Schöner unsere Stadt Potsdam – Mach mit!“ für hervorragende Leistungen bei der Gestaltung des Hauses zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR, für Kindergarten Erich-Weinert-Straße Potsdam. 1974 (Rat der Stadt Potsdam)
D U.05 Ehrenurkunde für vorbildliche Leistungen im sozialistischen Wettbewerb. Grundorganisation der Kinderkombination I Dresden. 1983 (Urkunde des Deutschen Roten Kreuzes der DDR)
D U.06 Ehrenurkunde zur Überreichung der Ehrennadel des DRK der DDR an Frau Christiane Peter für 15 Rotkreuzblutspenden. 1979 (von: DRK der DDR, Vorsitzender des Kreiskomitees)
D U.07 Urkunde: Anerkennung als „Bereich der vorbildlichen Ordnung, Disziplin und Sicherheit“, für Kommunale Kinderkrippe Hennigsdorf 1981 (von: Vorsitzender des FDGB-Kreisvorstandes)
D U.08 Urkunde zur Verleihung des Ehrentitels „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“ an das Kollektiv des Kinderheims für Hilfsschüler in Potsdam und an die Bummi Kinderkrippe in Hennigsdorf. 1969
D U.09 Urkunde: Teilnahme am Wandzeitungswettbewerb 1983 zum Thema „KARL MARX“, Kollektiv der Kinderkrippe MFS (von: FDGB)
D U.10 Urkunde für hervorragende Ergebnisse im sozialistischen Wettbewerb und in der MMM-Bewegung, MfS-Kinderkrippe 1983 (von: FDJ und Zentrale Krippenvereinigung)
D U.11 Urkunde für die Teilnahme am Solidaritätsbasar, 21. Kreismesse der Meister von morgen für „FDJ-Grundorganisation der Ki-ko I Oranienburg (Erlös für die XI. Weltfestspiele in Havanna)


>   Anträge
>   Bewerbungen um Auszeichnungen
>   Verteidigungsdokumente
>   Programme

D A.01

Überbetrieblicher Vergleich des Gesundheits- und Sozialwesens des Kreises Oranienburg,
Abrechnung 1979 der Kinderkrippe in der Kinderkombination I Oranienburg

D A.02 Aufruf an die Kollektive der Kinderkrippen des Kreises Oranienburg“ zum Thema „Planerfüllung 1984“
D A.03 Antrag auf Erstauszeichnung mit dem Ehrennamen „Kollektiv der deutsch-sowjetischen Freundschaft (DSF)“ (3 Seiten, Schreiben des Kollektivs A.S. Makarenko, Kindergarten der Deutschen Post, Potsdam)
D A.04 Programm zur Erringung des Ehrentitels „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“ der Kinderkombination I Oranienburg 1977 (5 Seiten)
D A.05 Programm zur Verteidigung des Ehrentitels „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“ der Kinderkrippe in der Kinderkombination I Oranienburg 1979 (5 Seiten)
D A.06 Auszug aus dem Gesamtausstattungsplan für Spiel- und Beschäftigungsmaterial des Kindergartens der DDR (1980). Hrsg.: Ministerrat der DDR, Ministerium für Volksbildung. Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin.
D A.07 Funktionsschemata, Bau- und Gestaltungspläne für Ein-,  Zwei-, Drei- und Vier-Gruppen-Kindergärten und Kombinierte Kindereinrichtungen. In: Arndt, Marga (1978): Der Kindergarten zweckmäßig und schön. Anregungen zur Ausgestaltung des Kindergartens und seiner Freiflächen. Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin. S. 179-183.


>   Formulare

>   Pläne
>   Vorlagen

D F.01 Beurteilungsbogen „Angaben über die Entwicklung und Erziehung des Kindes innerhalb der Einrichtung“
D F.02 Planungsblatt „Programm zur Abhärtung in der Kinderkrippe“. 1978 (1 Blatt DIN A 4)
D F.03 Entwicklungsbogen eines Kindes, geb. 19.9.66, Tag der Aufnahme: Sept. 68. (DIN A3 doppelseitig)
D F.04 2 Planungsbögen „Planung der Erziehungsaufgaben“ a) vom 25.4.88 bis 06.5.88; b) vom 16.5.88 bis    27.5.88. (Schema II (Altersgruppe 19.–36. Lebensmonat). (2 x DIN A 3 doppelseitig)
D F.05 Planungsbogen „Monats- und Tagesplan“ (ohne Eintragungen) Muster I, Krippe (1 Blatt DIN A 4- Übergröße)
D F.06 Planungsbögen Monats-, Wochen-, Tagesplan aus einer Hausarbeit (6 Seiten, DIN A 4)


Schriftstücke:

>   Gutachten
>   Vereinbarungen
>   Stellungnahmen

D S.01 Gutachterliche Stellungnahme Nr. 3/78/KH 3 – Markisen an Kindereinrichtungen, 20.01.78
D S.02 Einladung zur „VII. Zentralen Fortbildungstagung der Krippenerzieherinnen der DDR, Magdeburg 1987 (DIN A4-Doppelblatt mit Programmübersicht)
D S.03 Information Nr. 32/81 zur Abnahme der VSE, Neubrandenburg-Ost, 26.03.1981 (Beanstandungen aus kommunalhygienischer Sicht) (2 Seiten, von: Kreishygienearzt)
D S.04 Information Nr. 56/81 Zur Begehung der Kiko Datzeberg 14.07.81 (2 Seiten, Kreishygienearzt beschreibt: Mängel, die noch vor Übergabe abzustellen sind)
D S.05 Gutachterliche Stellungnahme Nr. 39/78/KH 22 zur Reinigung der Wäsche aus der Kinderkombination Süd 2 und des Kindergartens „Friedrich Fröbel“ 14.12.78, Stellungsnahme auf Antrag der ZSV (2 Seiten, Kreishygienearzt)
D S.06 Programm zur Abhärtung in der Kinderkrippe (1978) (1 Seite, maschinengetippte Planung)
D S.07 Rat der Stadt Neubrandenburg (1978): Gutachterliche Stellungnahme Nr.40/78/KH 23 zu            Sonnenschutzvorrichtungen für Gruppen- und Schlafräume. Bzgl. eines Neuerervorschlages an der Kinderkombination “Am Anger“ (1 Seite Stellungnahme des Kreishygienearztes)
D S.08 Jahresplanung der Kinderkrippe Gregor-Mendelstraße Potsdam (13 getippte DIN A 4-Seiten)
D S.09 Patenschaftsvertrag zwischen Kollektiv der Kinderkombination I Oranienburg und dem Kollektiv Technik des VEB (K) Bau Oranienburg (1979)


>   Briefe

>   Berichte
>   Korrespondenzen
>   Beurteilungen
>   Selbstverpflichtungen

D B.01 Praktikumsbeurteilung einer Pädagogischen Fachschülerin, Eisenhüttenstadt, o.J. (1 Seite,           handschriftlicher Bewertungstext. In: Müller-Rieger (1997): Wenn Mutti früh zur Arbeit geht, ...“         Hygiene Museum Dresden. S. 166–167)
D B.02 „Subbotnik im Kindergarten“ (1976) (Handgemaltes Bild (DIN A 4)
D B.03

„Unser Subbotnik in der Krippe“ (1983). Kurzbericht (1 Seite im Brigadebuch)

D B.04 Handgefertigter „Beschäftigungsplan, jüngste Gruppe“ (1 DIN A 4-Blatt)
D B.05 30 Jahre Kampftruppen der Arbeiterklasse  (2 Seiten aus Brigadetagebuch)
D B.06 Dankbriefchen für die Männer der Patenbrigade für Reparaturarbeiten an Spielzeug und Liegen. 1977 (Kleiner DIN A 6-Zettel)
D B.07 Einladung des Betriebes an die Leiterin der Patenkita zur Teilnahme „an der Verteidigung unserer Verpflichtungen zur Erringung des Ehrentitels „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“. VEB Hochsilobau Werder (Havel) (1 DIN A 4-Seite)
D B.08 Presseartikel Ehrenname für Kindertagesstätte („Toni Stemmler“)
D B.09 Einladung des „Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer im Bezirk Potsdam, „Arbeitsgruppe Interbrigadisten“ zur Kundgebung der ehemaligen Interbrigadisten. 1977
D B.10 Einladung an die „Kinderkombination Toni Stemmler“ (ehem. Interbrigadistin) 1977
D B.11

Grußwort der Leiterin der Kinderkombination „Toni Stemmler“ an die Arbeitsgruppe
ehemaliger Interbrigadisten.

D B.12 Auszüge aus dem Brigadebuch der Kinderkrippe Gregor-Mendel-Straße Potsdam (Hefter in DIN A 4-Format)
D B.13 Übersicht: Erzieherinnen-Kollektiv der Kinderkrippe Mendelstraße Potsdam mit Angabe der          Mitgliedschaften in „Parteien und Organisationen“ (DIN A 4-Blatt im Brigadebuch)
D B.14 Selbstverpflichtungen einzelner Kolleginnen der Kinderkrippe Gregor-Mendelstraße Potsdam
(4 Seiten)
D B.15 Auszug aus: MMM-Exponat der LEW-Kinderkrippe III, 1975 (Original: Handgemaltes DIN A Spiralheft. Auf jeder Seite ist eine Giftpflanze gemalt und werden handschriftlich die jeweiligen toxischen Wirkungen kurz beschrieben.)
D B.16 Einzelverpflichtungen der Kolleginnen (1983), Kollektiv des Kindergartens der Deutschen Post, Potsdam (4 Seiten im Brigadetagebuch)
D B.17 Aufruf an die Kollektive der Kinderkrippen des Kreises Oranienburg“ zum Thema „Planerfüllung 1984“


>   Persönliche Mitschriften

>   Ausarbeitungen

D P.01 Weiterbildungsthema „Was sind Bildungs- und Erziehungsziele?“ (3 Seiten, maschinengetippte Fortbildungsmitschrift)
D P.02 Hausarbeit zur Facharbeiterprüfung als Kindergärtnerin 1967: Die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen Kinderkrippe und Kindergarten. (Auszüge)
D P.03 Handgeschriebene Ausarbeitung „Aufgaben der Leitung“, Übersicht über Belehrungsverpflichtungen (Karteikarten DIN A 4 und A 5)
D P.04 „Parteilehrjahr 1976/1977“. Handschriftliches Kurzprotokoll über den inhaltlichen Aufbau/Ablauf (1 Seite, mit Schreibmaschine geschrieben)
D P.05 „Weiterbildungsthema – Planarbeit“ (6 Seiten, maschinen getippte Mitschrift)
D P.06 Elternversammlung am 23.4.86 – ält. Gr.- Wie bringen wir unseren Kindern gemeinsam die Begriffe „Solidarität“ und „Frieden“ nahe? (handschriftliche Vorbereitungsausarbeitung, 7 Seiten)
D P.07 Erfahrungsaustausch zum 27.5.68 – Gesellschaft – Welche Kenntnisse werden den Kindern über die bewaffneten Organe vermittelt und welches Material wurde dazu genutzt? (handschriftliche      Vorbereitungsausarbeitung, 5 Seiten)

Handgefertigte Ablaufpläne (jeweils eine DIN A4-Seite)

D P.08 Tagesablauf der Kinder im 2. Lebensjahr
D P.09 Tagesablauf „Mittelgruppe“
D P.10 Tagesablauf ältere Gruppe
D P.11 Tagesplan
D P.12 Beschäftigungsplan, jüngste Gruppe